Jugendhaus im Wandel

Veröffentlicht am 21.05.2018 in Fraktion

Vor kurzem wurden die Tätigkeitsberichte der Jugendtreffs in den Stadtteilen, des Jugendhauses und der Stadtjugendpflege im Gemeinderat vorgestellt.

In den Treffs wurde von Besuchsänderungen berichtet, die durch Generationswechsel entstanden sind und entsprechende Anregungen und Wünsche geäußert. Es zeigt sich aber, dass jeder Treff eine gute Anlaufstelle für die Jugendlichen vor Ort ist. Es läuft also gut.

In Ditzingen sieht das ein anders aus: das Jugendhaus ist in zwischen 33 Jahre alt und muss dringend saniert, besser: erneuert werden, um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Veranstaltungen und Projekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene brauchen einen zeitgemäßen Ort. Nur chillen auf ausgedienten Sofas ist heute nicht mehr gefragt!

Und fast nebenbei erfährt der Leser, dass der langjährige Stadtjugendpfleger Roger König Ende des Jahres nach über 30 Jahren in seinen wohlverdienten Ruhestand geht. Er hat die Jugendarbeit in Ditzingen entscheidend mitgeprägt – als langjähriger „Ditziputaner“ weiß ich, wovon ich rede.

In diesem Rahmen sollte man sich überlegen, wie das Jugendhaus modern umgestaltet und an die Anforderungen der Jugend angepasst werden kann. Dazu hat die SPD-Fraktion einen Antrag in den Gemeinderat eingebracht. Eine weitere Überlegung wäre, den Jugendgemeinderat mit in die Planungen mit einzubeziehen. Unter anderem diesbezüglich haben wir Jusos uns mit dem Jugendgemeinderat getroffen. Ein Bericht hierzu folgt in Kürze.

- Alexander Ropertz, Vorsitzender der Jusos Ditzingen

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

08.12.2018 - 09.12.2018 Ditzinger Weihnachtsmarkt

Alle Termine

Counter

Besucher:1956090
Heute:7
Online:1